Info-Abend am Progymnasium Bad Buchau für die Klassen 4 am 10.03.2015 um 18.00 Uhr

Die Umbrüche im Bildungssystem verunsichern viele Eltern: G8 oder G9? Allgemeinbildendes Gymnasium oder Gemeinschaftsschule? Eltern sind im Zweifel, welche Schule für ihr Kind die bestmögliche Wahl ist. Am Dienstag, den 10. März 2015 um 18.00 Uhr findet daher am Progymnasium Bad Buchau zu dieser Frage ein Informationsabend statt. Alle Eltern und Schüler der Klassen 4 sind herzlich eingeladen.

Einige Gymnasien haben in den vergangenen Jahren ihr Angebot auf G9 erweitert. Viele Eltern fragen sich nun, ob es noch sinnvoll ist, ihr Kind für das Progymnasium anzumelden, das weiterhin dem G8-Modell folgt. Nach Meinung der Schüler, Eltern und Lehrer des Progymnasiums, aber auch vieler Bildungsexperten, sprechen gewichtige Gründe für die Option des G8-Gymnasiums.

Am Progymnasium Bad Buchau bietet die überschaubare Schulgemeinschaft gute Bedingungen für das persönlich geprägte Miteinander der Schüler untereinander, aber auch für das vertrauensvolle Verhältnis von Lehrern, Schülern und Eltern. Die Schule bietet den Schülern ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Förderung – im Unterricht, bei der Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit und für den Erwerb sozialer Kompetenzen. Die Vielfalt an Unterrichtsmethoden und die differenzierende Berücksichtigung der individuellen Schülerpersönlichkeit wird am Progymnasium in einem höheren Maße verwirklicht, als dies an großen Schulen möglich ist.

Zu den Vorteilen der Größe kommt am Progymnasium die mustergültige Ausstattung mit Fachräumen und modernen Medien, darüber hinaus auch noch das anspruchsvolle pädagogische Konzept, das die Schule in Zusammenarbeit mit Schülern und Eltern ausgearbeitet hat. Auch Differenzierung und Nachmittagsbetreuung sind Teil des pädagogischen Konzepts, das sich auf effektive Schulorganisation, Professionalität der Lehrkräfte und Unterrichtsmethodik stützt.

Das Progymnasium hat außer seinem mediendidaktischen Profil die Zertifizierung als Schule mit besonderer Achtsamkeit auf chronisch kranke Kinder erhalten und befindet sich vor dem Abschluss des Anerkennungsverfahrens als interessierte UNESCO-Projektschule. Zur Schulkultur des Progymnasiums gehören die Streitschlichter ebenso selbstverständlich wie die Schülernachhilfe, die Schülerpaten, die aktive Pause, die Mitorganisation aller Schulveranstaltungen und -einrichtungen durch die Schüler, der Schulkodex und viele andere Elemente mehr, die eine Schule erst zu einer lebendigen Gemeinschaft machen. Am Info-Abend wird die Schule einen umfassenden Einblick in ihre Arbeit geben.

Nähere Informationen und Hinweise zu Beratungsgesprächen auch vor der Veranstaltung finden sich hier auf der Homepage der Schule. 

Wer schon vorab Informationen über den gymnasialen Bildungsgang und über das Progymnasium sucht, oder wer am Informationsabend verhindert ist, kann über das Schulsekretariat (Tel. 07582 93300, vormittags von 8.00 – 11.15 Uhr) kurzfristig einen Gesprächstermin mit der Schulleitung vereinbaren.