Fasnetsfeier am Progymnasium

Die verschneite Stille, in die das Progymnasium am Morgen des glombigen Donnerstags getaucht war, währte nicht lange:
Wie jedes Jahr fand nach den ersten Unterrichtsstunden die Fasnetsfeier in der Turnhalle statt.

Bis zur Befreiung durch die Moorochsen zeigten unsere Klassen Ausschnitte aus ihrem Sportunterricht. Besonders beeindruckend waren die turnerischen Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler, die sie am Barren und beim Kastenturnen unter Beweis stellen konnten. Verschiedene Tänze zu moderner Musik und Klassikern rundeten das Programm ab. Auf Wunsch der SMV gab es in diesem Jahr erstmals eine Prämierung der besten Kostüme. Die Wahl fiel nicht leicht, denn viele Schülerinnen und Schüler hatten sich in diesem Jahr viel Mühe mit ihrem Kostüm gegeben. Auffallend war die große Bandbreite verschiedener Kostüme: Klassiker wie Cowgirl und Wikinger waren ebenso vertreten wie Pikachu, Cheerleader, Mario und Vertreterinnen des Star Wars Universums. Das am häufigsten gewählte Kostüm war dieses Jahr jedoch das Einhorn. So gewann die Einhornschar aus der 7b den dritten Preis bei der Prämierung, Elias Huber aus der 7a den zweiten Preis und Herr Berdami belegte als Zwerg mit einem über Nacht erstaunlich voluminös gewachsenen Bart den ersten Platz. Beim Warten auf die Moorochsen kam keine Sekunde Langeweile auf, denn neben den Vorführungen konnte am Ende die ganze Schule als Flashmob einen Tanz aufführen.
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Frau Feyen für die Organisation des Vormittags und den Moorochsen, die uns mit Spaß und guter Laune in die Ferien begleiteten.